Wer kennt das nicht? Du hast eine spannende Geschäftsidee gehabt und hast Dir ausgemalt, wie Du direkt nächste Woche loslegst und voller Elan an die Recherche und Umsetzung gehst. Leider hast Du nächste Woche doch keine Zeit und startest eben etwas später. Warum auch nicht? Morgen ist auch noch ein Tag. Verschiebungen müssen manchmal sein, aber in der darauf folgenden Woche geht es wieder von vorne los und in der Woche darauf wieder und so weiter…


 

Das ist eines von vielen Merkmalen, die einen Wantrepreneur ausmachen, einen Möchtegern-Unternehmer. Viele Entrepreneure haben als Wantrepreneure angefangen, aber umso mehr Wantrepreneure haben nie den Schritt zum Unternehmer geschafft. Mit den folgenden Abschnitten geben wir die Möglichkeit, sich selbst zu reflektieren und einen Schritt weiter in Richtung des eigenen Unternehmens zu gehen.

Die Welt der Wantrepreneure
Die Welt der Wantrepreneure

Nutze die Infografik für Deine Webseite:

Das unterscheidet einen Wantrepreneur von einem Entrepreneur

Wir haben 10 Kriterien vorbereitet, die einen Wantrepreneur von einem Entrepreneur unterscheiden. Findest Du dich selbst in einigen dieser Kriterien wieder?

1. Entrepreneure glauben an sich, Wantrepreneure sind überheblich

Wantrepreneure sehen sich alleine im Mittelpunkt und glauben, dass nur sie für das Unternehmen wichtig sind. Ein Entrepreneur weiß, dass es Aufgaben gibt, die andere besser können.

2. Entrepreneure machen, Wantrepreneure beschweren sich

Möchtegern-Unternehmer suchen nach Ausreden, warum sie dieses und jenes Projekt nicht angehen konnten und sie so viel Pech hatten, während andere nur Glück gehabt haben.
Entrepreneure machen.

3. Entrepreneure geben nicht bei Problemen auf, Wantrepreneure lassen sich entmutigen

Entrepreneure lernen aus Fehlern und suchen nach Lösungen oder Alternativen. Wantrepreneure geben zu schnell auf.

4. Entrepreneure wollen die Besten sein, während Wantrepreneure reich sein wollen

Entrepreneure streben danach, sich und Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu verbessern und wollen die Besten sein. Viel Geld zu verdienen ist ein Nebeneffekt dieser Bemühungen. Wantrepreneure dagegen wollen reich werden. Das klappt aber nicht ohne Leidenschaft.

5. Entrepreneure arbeiten an ihrem Unternehmen, Wantrepreneure an ihrem Image

Entrepreneure fokussieren sich auf ihr Unternehmen und kümmern sich nicht um die Meinungen anderer, die damit überhaupt nichts zu tun haben. Wantrepreneure basteln dagegen an ihrem Image anstatt an ihrem Unternehmen. Möchtegern-Unternehmer wollen nach außen erfolgreich wirken und sich bewundern lassen, das geht auf Dauer nicht gut.

6. Entrepreneure arbeiten, um etwas zu bekommen. Wantrepreneure erwarten, dass sie es bekommen

Unternehmer wissen, dass sie in Vorleistung gehen müssen, um etwas zu bekommen. Sie finden Wege, um ein Projekt voranzutreiben. Kein Investor oder Business Angel investiert in eine Firma, an der noch nicht gearbeitet wurde. Wantrepreneure warten bis ihnen jemand Kapital oder andere Mittel zur Verfügung stellt, das wird aber nicht passieren.

7. Entrepreneure passen sich schnell an, Wantrepreneure diskutieren

Entrepreneure reagieren auf Veränderungen, egal ob am Markt oder persönlicher Natur. Sie ziehen Konsequenzen und sehen Chancen im Neuen. Wantrepreneure diskutieren über Veränderungen, aber vergessen das Handeln.

8. Entrepreneure treiben Dinge voran, während Wantrepreneure aufschieben

Entrepreneure wissen, dass es nicht den perfekten Zeitpunkt gibt. Sie wissen auch, dass nicht jede efolgreiche Idee die hyperinnovative 1 Milliarde-Dollar Idee seiin muss. Auch mit kleinen Ideen kann man Erfolge feiern. Wantrepreneure wollen die perfekte Idee haben und warten bis sie eines Tages vom Himmel fällt.

9. Entrepreneure sind risikoaffin, während Wantrepreneure risikoscheu sind

Entrepreneure wissen, dass Projekte scheitern können. Sie gehen dieses Risiko ein und glauben an ihre Idee und ihr Produkt. Wenn es doch nicht klappt, ist auch das kein Weltuntergang. Wantrepreneure wollen alles und das ohne Risiko.

10. Entrepreneure sind von Leidenschaft getrieben, Wantrepreneure von der Leidenschaft von jemand anderem

Entrepreneure haben eine Leidenschaft für ihr Unternehmen und das was sie tun. Wantrepreneure wollen ein Unternehmen, weil irgendjemand anderes damit erfolgreich geworden ist.

Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern.

Henry Ford

Das Mindset eines Entrepreneurs

Für den Aufbau eines Unternehmer Mindsets haben wir einen eigenen Bereich mit vielen Tipps: Das Gründer-Mindset

Die meisten „Wannabe Entrepreneure“ scheitern daran, dass sie zu wenig aktiv werden und nicht über das Brainstorming hinaus kommen. Wer zum Macher werden will, muss als erstes an seinem Mindset arbeiten. Dabei hilft es, sich über sich selbst und seine Ziele klar zu werden. Ein White Board zu Hause als persönliches Vision Board, um seine Ziele zu visualisieren, kann Wunder bewirken. Ein guter Schlafrhythmus und eine Morgenroutine helfen vielen zu mehr Zufriedenheit und zu mehr Produktivität.

Es lohnt sich auch, sich Inspiration von anderen Unternehmern zu holen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Aber all das dient letztlich einem entscheidenden Punkt: Raus aus der Komfortzone!

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT