2017 ist jetzt schon wieder ein paar Tage alt und wie es gang und gäbe ist möchte ich in diesem Blogbeitrag ein kurzes Review auf das erste Jahr PRENEUR geben. Was ist alles passiert? Worüber haben wir geschrieben?


 

Es war der 21.02.2016 als der erste Artikel bzgl. meiner Morgenroutine auf PRENEUR.DE online ging. Ein paar Wochen vorher hatte ich Eric von meiner Idee erzählt über meine Leidenschaft und Erfahrungen im Bereich (Online-)Business, Motivation, Mindset, Ziele erreichen & Persönlichkeitsentwicklung zu bloggen und das ich mir diesbezüglich die Domain preneur.de gesichert hätte.

Ich fragte Eric, ob er Bock hätte mit mir zusammen den Blog zu betreiben, da Eric und ich schon eine lange Gründervergangenheit zusammen haben und ich wusste, dass er für die gleichen Themen brennt wie ich. So könnten wir zu zweit über unsere Start-Up und Unternehmer Erfahrungen sowie unserem Interesse an persönlicher Weiterentwicklung berichten.

Eric war direkt begeistert und so gingen wir unser neues gemeinsames Projekt an.

Auch wenn es das Wort Preneur im Bezug auf Unternehmertum so nicht gibt, habe ich mich für diesen Namen entschieden, da ich damit Unternehmer (Entrepreneure) aller Art erreichen wollte egal ob z.B. Solopreneure, Sidepreneure (nebenberuflich selbstständig) oder anderweitige Unternehmertypen.

Der Wortstamm „preneur“, der in diesem Bereich immer wieder auftaucht eignete sich meiner Meinung nach sehr gut als Name für unser Projekt und sollte neben dem Themengebiet des Unternehmertums generell die Leute ansprechen, die ihr eigenes Leben selbst in die Hand nehmen und ihre eigenen Träume im Leben aktiv angehen.

In den ersten Wochen und Monaten lag unser Fokus verstärkt auf Businessthemen. Von praxisorientierten aber sehr trockenen Grundlagen wie eine Ausfüllhilfe für den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung über das Vorstellen verschiedener Geschäftsmodelle hin zu Insights anderer Gründer und Unternehmer haben wir versucht auf viele businessorientierte Inhalte einzugehen.

Ein Highlight bei unseren Interviews waren die Einblicke von Prof. Dr. Faltin, bekannt als Bestseller Author des Buches Kopf schlägt Kapital und Gründer der Teekampagne. Im Rahmen dieses Interviews durften wir auch 5 x 2 Karten für das jährlich stattfindene und von Prof. Dr. Faltin organisierte Entrepreneurship Summit in Berlin verlosen. Das hat uns riesig gefreut und an dieser Stelle nochmal vielen Dank für die Insights und die Freikarten.

In unserer Preneur Week Review haben wir versucht zum Ende jeder Woche ein paar interessante Artikel und Berichte anderer Blogs, Podcasts und Youtube-Channels aus der Business-Welt zusammen zu tragen. Diese haben wir aber im September erstmal wieder eingestellt.

Zum Sommer hin stand der Bereich Mindset immer stärker im Fokus. Themen wie Persönlichkeitsentwicklung, Selbstoptimierung und Produktivitätssteigerung interessieren mich aktuell sehr stark.

Zeit ist bei mir gerade durch Job, Frau & Kind, Freunden, Sport, Weiterbildung und eigenen Projekten ein sehr kostbares Gut. Da ich aber meine eigenen Träume und Ziele nicht aufgeben will, muss ich für mich selbst schauen, wie ich wenige Zeit immer optimal ausnutze und nach dem Pareto Prinzip immer auf die wichtigen 20% setze. Aus diesem Grund versuche ich mich selbst in diesem Bereich stark weiterzubilden und viele Sachen auszuprobieren.

Durch die zeitliche Knappheit musste in der zweiten Jahreshälfte trotzdem PRENEUR hin und wieder leiden und wir konnten unsere Schlagzahl an neuen Artikeln nicht mehr so hoch halten wie noch in den ersten Monaten.

Trotzdem sind Eric und ich mit der Entwicklung unseres Blogs sehr zufrieden. So konnten wir auch in jedem einzelnen Monat diesen Jahres eine signifikante Steigerung in unseren Besucherzahlen erreichen. Wir selbst haben in dem Jahr wieder viele neue Dinge lernen dürfen und sind heiß auf das neue Jahr.

Wohin die Reise dieses Jahr genau hingeht wissen wir noch gar nicht genau. Dennoch werde ich im nächsten Beitrag mal einen kleinen Ausblick geben, wie ich mir das Jahr 2017 für mich, aber vor allem für PRENEUR vorstellen kann.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT