Heute möchte ich Dir eine weitere Methode aus dem Zeitmanagement vorstellen mit der Du Deine Produktivität steigern kannst: der sogenannten Pomodoro Technik (pomodoro italienisch für Tomate). Die Pomodoro Technik wurde in den 80er Jahren von Francesco Cirillo erfunden. Wie genau diese Methode funktioniert und was das alles mit einer Tomate zu tun hat 🙂 erfährst Du jetzt!


 

Wie funktioniert die Pomodoro Technik?

Die Pomodoro Technik funktioniert ganz einfach und ist von jedem sehr schnell umsetzbar. Francesco Cirillo unterteilte für seine Technik die Arbeit in 25 Minuten Abschnitte gefolgt von einer 5-minütigen Pause. Diese Kombination aus 25 Minuten Arbeiten und 5 Minuten Pause wird Pomodoro genannt.

Bevor jedoch der Arbeitsabschnitt beginnt, notiert man sich kurz auf einem Blatt was in dem Arbeitsabschnitt erledigt werden soll. Dann stellt man eine Uhr oder Wecker auf 25 Minuten und beginnt die Aufgabe abzuarbeiten. Nach 25 Minuten macht man dann die 5-minütige Pause.

Diesen Vorgang wiederholt man nun vier mal bevor man eine etwas längere Pause einbauen kann. Danach kann man dann wieder von vorne anfangen.

Der Name Pomodoro, also Tomate, entstand dabei dadurch, dass Cirillo zur Zeitmessung eine Küchenuhr mit dem Aussehen einer Tomate benutzt hat.

Alle Zeitfresser eliminieren

Was man während der Arbeitsabschnitte unbedingt beachten muss ist, dass man alle Zeitfresser und Ablenkungspotentiale ausschaltet. Emails, Smartphone und alles, was einen schnell aus dem Arbeitsrythmus reißt wird verbannt.

So kannst Du ungestört für die vorgegebene Zeit arbeiten und wirst nicht andauernd von der eigentlichen Aufgabe abgelenkt. Denn genau das ist das Problem, welches die Pomodoro Technik vermeiden möchte.

Da man seine Arbeit mit 25 Minuten in relativ kurze Arbeitsphasen unterteilt, erscheinen Aufgaben auch nicht so unüberwindbar. Es fällt einem so viel leichter konzentriert und fokussiert für diese Zeit an einer Aufgabe zu arbeiten anstatt wie im normalen Arbeitstrott sich alle paar Minuten von Telefoncalls oder eingehenden Emails ablenken zu lassen.

Das lässt einem über einen kompletten Arbeitstag hinweg wesentlich mehr an Aufgaben erledigen. Emails und Telefoncalls könnte man in extra angelegte Pomodoris legen, z.B. zu Beginn oder am Ende eines Arbeitstages.

Pomodoro Technik im Browser und auf dem Smartphone

In der heutigen Zeit gibt es natürlich auch andere Möglichkeiten die Zeit zu stoppen als eine Eieruhr.

Wenn Du den ganzen Tag am PC arbeitest, dann kannst Du z.B. die Webseite TomatoTimer benutzen. Hier sind schon die 25 Minuten als Timer voreingestellt. Darüber hinaus gibt es für die kurze und die lange Pause einen Timer, die auf 5 und 10 Minuten voreingestellt sind.

Die Zeiten lassen sich jedoch manuell leider nicht auf individuelle Zeiten anpassen (z.B. eine längere lange Pause von 20 oder 30 Minuten).

Auch jedes Smartphone verfügt heutzutage über eine Timer-Funktion. Stell einfach den Timer auf deinem Handy auf 25 Minuten und fang an.

Müssen alle Zeiten eingehalten werden?

Natürlich kann man mit den Zeiten individuell etwas rumspielen, jedoch haben sich in der Praxis gezeigt, dass 25-minütige Arbeitssprints am produktivsten sind und das danach die Konzentration beginnt abzubauen.

Ein weiteres wichtiges Learning dieser Technik ist: Pausen sind wichtig und genau das macht die Pomodoro Technik so effektiv. Es bringt also nichts wenn Du anfängst die Arbeitsschritte wieder stark zu verlängern und Pausen auszulassen. Dann kannst Du auch direkt wieder auf diese Technik verzichten.

Um also bestmöglich diese Technik zu nutzen, sind Pausen sowie das Ausschalten aller Ablenkungspotentiale unerlässlich. Hier nochmal die wichtigsten Fakten der Pomodoro Technik auf einem Blick:

  • Arbeitstag unterteilen in einzelne Pomodori welche wiederum aus 25-minütigen Arbeitsphasen und 5-minütigen Pausen bestehen
  • nach je vier Pomodori eine längere Pause einbauen
  • alle Ablenkungspotentiale eliminieren wie E-Mails oder eingehende Anrufe
  • Pausen unbedingt einhalten. Das hilft die Konzentration über den Arbeitstag hoch zu halten

Hast Du die Pomodoro Technik schon angewendet? Hilft sie Dir dabei produktiver zu sein?

5 Strategien zur Selbstmotivation
Du willst etwas ändern, aber weißt nicht wie?
In unserem GRATIS EBOOK zeigen wir Dir 5 einfache Strategien, mit denen Du Dein Unternehmer Mindset entwickelst.
 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT